quality essay writing service
en.presstletter.com
 

Ebendiese Fallstricke sollten Unternehmen auf ihren Web-, Intranet- oder aber Portal-Homepages umgehen?

Ebendiese Fallstricke sollten Unternehmen auf ihren Web-, Intranet- oder aber Portal-Homepages umgehen?

Problem: Welche Fallstricke sollten Betriebe auf den richtig ausgestellten Web-, Intranet- oder Portal-Homepages vermeiden?

Antwort: Die Startseite einer Internetseite, eines Intranets oder eines Portals ist die wichtigste Seite. Das sollte den Besuchern dieser Website labern, was sie auf jener Website exakt tun bringen, oder sie zumindest darA?ber informieren, was sie aneignen kA�nnen. DarA?ber hinaus den meisten FA�llen ist natA?rlich die Internetseite jedoch alleinig ein Kompromiss, um die interne Politik zu befriedigen und die Website-Besucher zu vernachlA�ssigen. braucht. Mit der absicht, eine effektive Homepage einzurichten, die den Unternehmenszielen ferner Benutzererwartungen entspricht, sollten folgende Fallstricke vermieden werden:

1) Abgeschlossen viele Infos statt Links: Viele Homepages bieten detaillierte Informationen als komplette Neuigkeiten, Firmenbeschreibung, etc. oder befinden sich mit Bildern A?berladen. Websitebesucher mA�chten weder Informationen auf der Homepage lesen noch raten, was sich nachdem einem Portrait verbergen kA�nnte. Sie mA�chten einen Hemmungslos finden, mit der absicht zu allen Informationen zu zweifel beseitigen, fA?r die sie gekommen sind immer wieder. Die Versorgung detaillierter Infos auf dieser Homepage begrenzt den verfA?gbaren Platz fA?r wertvolle Links. DarA?ber hinaus erhA�ht einander das Risiko, dass Website-Besucher nicht einmalig die Internetauftritt aufrufen, denn sie ihren spezifischen Einstiegspunkt nicht finden, mit der absicht, ihre spezifische Aktion oder ihr Szenario zu anlassen. Es gibt die zwei Arten vonseiten, die fA?r Webanwendungen als Websites, Intranets und Verborgen gelten. Das sind Navigationsseiten und Zielseiten. Navigationsseiten mA�glich machen es Website-Besuchern, die Navigationsoptionen zu entdecken. Zielseiten liefern die Informationen, nach denen Besucher suchen. Die Ersten seite ist die ultimative Navigationsseite. Es darf so massenweise wie mA�glich Links zu den verschiedenen Web-Sections bereitstellen. Die Webstrategie bestimmt die Links von der Homepage zu welchen Websiteabschnitten. Es gibt zwei die wichtigsten VerknA?pfungsansA�tze: – – Meherer kleiner Link, dieser sich herauf einen Link fA?r einen vollstA�ndigen Webabschnitt bezieht. – – Kategorie-Links, die ein Link zu einem vollstA�ndigen Web-Abschnitt sind immer wieder, gefolgt von seiten Links A?ber weiteren Details dieses Abschnitts (Unterkategorie-Links). Stellen Sie Kategorielinks fA?r strategische www.airportsec.net Webabschnitte bereit, die Ihre Zielgruppe detektieren und abgeschlossen ihnen navigieren soll (z. B. jetzt fA?r IT-Unternehmen, die Links A?ber Kategorien ferner Unterkategorien abgeschlossen Produkt- und ServiceA?bersichten, Kundeninteraktionen, Downloadbereich bereitstellen). Verwenden Sie einzelne Sexseiten fA?r Webabschnitte, die uff (berlinerisch) sekundA�re Zielgruppen ausgerichtet befinden sich (z. B. Unternehmensprofil oder aber Rekrutierung).

2) Animationen / animierte Links: Auch wenn selbige Usability-Forschung deutlich zeigt, falls Animationen als rotierende Fahne, animierter Text usw. die Besucher jener Website ablenken, wird sie immer noch uff (berlinerisch) vielen Unternehmensseiten verwendet. In den meisten FA�llen fordern Marketing-Manager Webdesigner auf, Animationen zu implementieren, obwohl Designer wissen, dass Animationen destruktiver sind denn die EffektivitA�t von Webseiten. Webdesigner zu tun sein die Unterschiede zwischen Offline- und Online-Medien klar erlA�utern. Im Offline-Marketing muss Werbung die PrA�sent von Interessenten auf sich ziehen. Sofern Sie beispielsweise auf von StraAYe laufen, muss Werbung wie Werbeplakate Ihre Aufmerksamkeit auf gegenseitig ziehen, denn Sie keine StraAYe entlanggehen, um Darstellen zu fundieren. In Online-Medien entschieden einander Website-Besucher vorher fA?r eine Website qua einem bestimmten Ziel (z. B. Kontakt, Produkt- oder Supportinformationen usw. ). Deshalb muss die Website die Aufmerksamkeit des Besuchers nicht auf einander ziehen. Es gibt erfolgreiche Konzepte, um Animationen wie die sogenannten Hooks zu A?bergeben. Hooks sind immer wieder statische Videos oder Grafiken mit einem Minimum fuer Text, mit der absicht den Besuchern der Seite zu benennen, was sie erwarten kA�nnen, wenn jene darauf klicken. Hooks sind nicht sehr wohl auf die Startseite beschrA�nkt, sondern kA�nnen auf allen Navigationsseiten verwendet werden. Effektive Hooks zielen uff (berlinerisch) das Seitenpublikum ab (Best Practice Sites:, ). Auf jeden fall Sie Hooks auf der Startseite, die auf die primA�re Web-Zielgruppe ausgerichtet sind, ferner verfeinern Sie Hooks uff (berlinerisch) nachfolgenden Navigationsseiten entsprechend jener Seiten-Zielgruppe.

3) Nicht sagen, was Site-Benutzer auf der Site tun kA�nnen: Site-Besucher umziehen nicht unbeabsichtigt auf eine Website. Sie haben die spezifische Tat im Sinngehalt, wie dies Finden von Preisinformationen, die Bewerbung per Job, dasjenige Herunterladen des Jahresberichts, usw. Die Nutzung von Aktionsverben wie Herunterladen, Anwenden, GegenA?berstellen, Entdecken etc. erleichtert allen Besuchern jener Website, sogleich den Link zum Starten zu finden das Szenario. Aktionsverben definieren weitere Links (zum Beispiel mag ein Link namens “Produkt” irrefA?hrend das, da er nicht angibt, welche Art von Aktionen verfA?gbar dies werden, als Herunterladen, Vergleichen, Bestellen, Testfahren usw. klammer zu. Die ErgA�nzung von Sexseiten zu Aktionsverben trA�gt dazu bei, die Frustration vonseiten Seitenbesuchern A?ber reduzieren ferner die EffektivitA�t der Internetauftritt zu erhA�hen.

4) Die Grundlagen der Internetseite fehlen: Es gibt einige Usability-Praktiken, die dieser Webdesigner auf der Homepage implementieren sollte: – Homepage-LA�nge weniger als zwei Bildschirme bei von AuflA�sung vonseiten 800×600, am besten wA�re es, in einen Bildschirm zu verschieben. Platzieren Sie strategische Links auf dem ersten Anzeige (obere HA�lfte der Startseite, wenn die Startseite einen Bildschirm A?berschreitet), da Website-Besucher normalerweise in keiner weise auf Navigationsseiten blA�ttern und daher pralle Links einen aussetzer haben (umgangssprachlich) wA?rden. – Links A?ber Site-Support-Tools als Site Map oder Website Search. UngefA�hr 30 % der Website-Besucher bevorzugen es, ihre Fakten A?ber die Website-Suche dabei. Daher ist natA?rlich es von seiten entscheidender Bedeutung, dass Webseiten Suchfunktionen (z. B. das Suchfeld) geradlinig von dieser Startseite aus bereitstellen. – Link zur Datenschutzrichtlinie unfein der Textnavigation am unteren Rand und Link zu ihrem Firmenprofil (Navigationsleiste und Textnavigationsleiste). – Firmenlogo in der oberen linken Ecke verfA?gbar. Es sollte allerdings keinen aktiven Link herauf der Ersten seite bereitstellen, sondern von anderen Seiten innerhalb der Site. – Navigation Konsistenz mit dem Rest der Website. Stellen Sie natA?rlich, dass die Navigation auf der Startseite mit dem Ausschuss der Internetauftritt A?bereinstimmt, mit der absicht, eine Verwechslung des Benutzers zu umgehen.

Leave A Response